Selbstversorgung

Selbstversorgung ist kein Rückschritt zu einem niedrigeren Lebensstandard. Im Gegenteil.

In der modernen Welt vollzog sich während der letzten hundert Jahre eine enorme und historische einzigartige Veränderung: Weg von der Unabhängigkeit des Individuums und hin zur organisierten Welt.

Das Resultat: Die Menschen werden immer unselbständiger aber dafür abhägiger, als sie es jemals in der Geschichte waren. (1976 Buch: Leben auf dem Land von John Seymour)

 

Ein Lebensmittelskandal jagt den nächsten... und die Lebensmittel müssen immer haltbarer und die Verpackungen immer besser werden. Was bedeutet das aber für die Erzeuger und Verbraucher? Massentierhaltung, Monokultur und Industrialisierung? Warum sterben so viele Kleinbetriebe? Warum muss eine Bio-Banane in Folie eingepackt werden? Ist Bio eigentlich wirklich Bio? Usw.

 

Wir stellen uns viele Fragen und haben für uns derzeit nur eine Antwort:

Wir wagen den Schritt in eine Art Selbstversorgung. Wie weit wir da kommen, werden wir sehen.

 

Selbstversorgung 2017:

  • Im letzten Jahr haben wir mit Rindern angefangen. Diese haben wir zur Fleischgewinnung gehalten. Wir haben noch nie so gutes Rindfleisch gegessen. Alleine diese hohe Qualität Überzeugt uns, weiter zu machen.

Selbstversorgung 2018:

  • Backwaren: Es gibt bei uns überwiegend nur selbstgebackenes Brot und Brötchen aus Dinkelmehl.

  • Obst: Zu dem vorhandenen Obstbaumbestand (Zwetschken, Marillen, Birne, Äpfel, Holunder) haben wir dieses Jahr 10 weitere Obstbäume Pflaume, Süßkirsche, Pfirsich, Birne, Apfel) gepflanzt sowie verschiedene Beerensträucher (Heidelbeere, Brombeere, Himbeere, Stachelbeere), Erdbeeren und Rhabarber.
  • Gemüse: Für das Gemüse haben wir mehrere Hochbeete gebaut. Geplant ist dieses Jahr div. Tomaten, Paprika, Peperoni, Gurken, Zucchini, Weißkohl, Wirsing, Rosenkohl, Blumenkohl, Brokkoli, Mais, div. Bohnen und Erbsen, Möhren, Radischen, Pastinake, Spinat und Salat.
  • Nutztiere: Wir halten derzeit 2 Bentheimermixschweine. Geplant sind noch Hühner für Eier und zur Fleischgewinnung, sowie Jersey-Rinder für Milch und ebenfalls zur Fleischgewinnung